Im Dienste der Architektur

Bei der Erstellung einer Farbgestaltung strebe ich nach einem auf das Objekt bezogenen Vorschlag. Die Auseinandersetzung mit räumlichen und architektonischen Gegebenheiten einer Aufgabe ist mir dabei wichtig. Als Farbgestalterin verstehe ich mich als Dienstleisterin und nicht als Künstlerin. Meine Farbvorschläge gründen immer auf der gewünschten Wirkung, nicht auf Trends oder persönlichen Vorlieben.


2016 - 2017: freie Mitarbeit bei MAX Architekten AG in Winterthur

seit 2015: Angestellt Teilzeit bei IKEA in St.Gallen als Mitarbeiterin Verkauf

2015: Aufnahme als Aktivmitglied beim Bund Schweizer FarbgestalterInnen in der Architektur BSFA

2013: Gründung der f wie farbe gmbh

2013: Umzug in's Eigenheim in Wilen bei Wil

seit 2012: Teilzeitarbeit als selbständige Farbgestalterin

2011: Diplomprüfung zur Farbgestalterin HF mit Auszeichnung bestanden, Diplomarbeit zur Siedlung Telli in Aarau

2009 - 2011: Teilzeitweiterbildung Diplomlehrgang zur Farbgestalterin am Haus der Farbe in Zürich-Oerlikon

2006 - 2015: Angestellt bei BDE ARCHITEKTEN GMBH in Winterthur als Hochbauzeichnerin und Farbgestalterin

2001 - 2005: Ausbildung zur Hochbauzeichnerin bei OMG+ Partner Architekten AG in Winterthur, Vertiefungsrichtung Gestalten, mit Besuch der technischen Berufsmaturitätsschule